Prozesse sicher optimieren

Die passende Lösung für Ihre Aufgabe

Grundsätzlich unterscheiden wir zwei Arten von Datenarchivierungen: die “Abgeschlossenen Vorgänge” und die “Lebenden Vorgänge”.

Abgeschlossene Vorgänge:
Wenn der Gesamtvorgang im Unternehmen durch die Datenarchivierung abgeschlossen wird und kein nachträgliches Verändern der Daten mehr notwendig ist, dann eignet sich beispielsweise die Ablage von Dokumenten in Multipage Dateien (PDF-A). Hierbei werden Dokumente analog der Kundenablage organisiert. Daher ist diese Form der Datenarchivierung sehr preiswert.

Lebende Vorgänge:
Ist ein Gesamtvorgang im Unternehmen noch nicht abgeschlossen, so dass ein schreibender Zugriff auf die Akte möglich sein muss, dann sprechen wir von einem “Lebenden Vorgang”.

Meist sind zu Projektbeginn die optimalen Prozesse für den suchenden und den schreibenden Zugriff auf ein Dokumenten-Management-System (DMS) im Unternehmen zu definieren. Hier bringt di seine ganze Erfahrung in die Prozessmodellierung mit ein, wodurch sehr große Performance-Vorteile bei der späteren Arbeit mit dem DMS entstehen. Typische Akten für DMS: Kunde/Konto-, Kredit-, Personal-, Patientenakten. Typische Branchen für DMS: Banken, Handel, Industrie, Gesundheitswesen, Öffentliche Hand.